Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Header Image Mitte

Die Magie des Nachtangelns

lzpb-blinker-juli-2010Blinker | Jul. 2010

Für mich war Angeln immer langweilig. Ich dachte, stundenlang an einem See oder Fluss zu sitzen kann nicht interessant sein. Und dann das lange Warten, bis so ein Fisch endlich anbeißt. Dann hat man einen an der Angel, was macht man dann mit ihm? Töten, oder doch lieber wieder ins Wasser werfen?

Nachdem ich nun aber ein bisschen im Blinker gelesen habe, hat sich meine Meinung geändert. Die Fischerei ist sehr vielfältig und keineswegs langweilig. In der Juli Ausgabe des Blinkers berichten Fynn und Karsten z. B. von ihrer Zanderjagd bei Nacht. Das stell ich mir richtig spannend vor, im Dunklen, nur mit einer Kopflampe, Angelroute und Köder bewaffnet an einem Fluss auf den großen Fang warten.

Fynn und Karsten beschreiben in dem Artikel die Gefahren, die es beim Nachtangeln gibt. Auch welche Köder für die Zanderjagd am besten geeignet ist und was man beachten muss, wird von den beiden beschrieben.

Hinterlasse eine Antwort